top of page

Kinder stärken Kinder

Aktualisiert: vor 6 Tagen

Groß werden, ist manchmal ganz schön anstrengend. Streit, Kummer und Unsicherheiten gehören zum Heranwachsen dazu und Grundschuljahre sind dabei eine Zeit voller wichtiger Entwicklungsschritte.

 

Natürlich begleiten wir, das Kollegium aus dem Vor- und Nachmittag, die Kids dabei verlässlich, um sie zu stärken und ihnen im Umgang mit Konflikten zu helfen. Doch unser Ziel ist es auch, den Schülerinnen und Schülern beizubringen, wie sie unter ihresgleichen selbstwirksam, respektvoll und gemeinsam Lösungen für schwierige Situationen finden können.

 

Dafür haben wir verschiedene Ansätze und Formate etabliert, von denen wir Ihnen hier einige gern näher vorstellen wollen.

 

Patenschaften: Jeden Sommer, wenn die neuen Erstklässler:innen starten, prasseln erfahrungsgemäß viele Eindrücke gleichzeitig auf sie ein. Um sie an unserer Schule willkommen zu heißen und ihnen die ersten Wochen zu erleichtern, bekommt jedes Kind eine Patin oder einen Paten aus der 4. Klasse zur Hand. In regelmäßig stattfindenden Patenstunden führen die großen Kids die Lütten durch die Schule, lesen ihnen etwas vor oder haben auch mal kleine Aufmerksamkeiten für sie dabei. In den Pausen sind sie für die Kleinen ein erster Anker im trubeligen Schulhofgetümmel.

 

Klassenrat: Jede Klasse setzt sich mindestens einmal pro Woche zusammen und tauscht sich aus. Dabei sprechen wir Lehrkräfte auch gezielt kritische Themen an, etwa wenn es einen Streit gab oder gegen Regeln verstoßen wurde. Die Kinder lernen dabei, Gefühle zu benennen, die Perspektive anderer Mitschüler:innen einzunehmen und Ideen für ein besseres Miteinander als Team zu entwickeln – und diese dann nachhaltig umzusetzen. Auch das gemeinsame Abwägen und Entscheiden, etwa bei der Auswahl des Ziels für einen Ausflug, ist Teil dieser Gesprächskreise. 

 

Kinderrat: Was zählt die Stimme eines einzelnen Kindes an einer Schule mit einer 300-köpfigen Schülerschaft? Enorm viel! Wir wollen frühzeitig vermitteln, wie wertvoll es sein kann, sich einzubringen. Also ermutigen wir dazu, eigene Ideen für unsere Schule zu äußern oder Dinge zu thematisieren, die im Alltag am Traberweg nach Ansicht der Kids nach noch nicht ganz rund laufen. Im Kinderrat kommen dazu einmal im Monat je zwei Kinder pro Klasse zusammen – begleitet und moderiert von den Kolleg:innen der Nachmittagsbetreuung. Zuletzt entstand aus diesem Gremium die Idee eines regelmäßig durchgeführten Kinder-Cafés, das sich seither großer Beliebtheit erfreut.

 

Streitschlichter: Ein besonders wertvolles Programm sind unsere Streitschlichter. Dieses Konzept bewährt sich bereits seit knapp 20 Jahren an der Grundschule Traberweg. Kinder der dritten Klassen werden dazu über mehrere Monate im Erkennen und Schlichten von Konflikten im Schulalltag ausgebildet und sind dann im Folgejahr in den großen Pausen auf dem Schulhof „im Dienst“. Wer Streitschlichter werden kann und wie das Training dafür aussieht, erklären wir hier noch etwas ausführlicher in einem eigenen Beitrag.

 

Wir sind überzeugt davon, dass der Schlüssel zur Lösung vieler Konflikte – übrigens nicht nur im Grundschulalter – in offener und respektvoller Kommunikation liegt. Das wollen wir den Kindern vorleben und vermitteln, damit sie selbstsicher und zuversichtlich ihren weiteren Weg gehen können.



36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Neuer Kickertisch

Mathe mal anders

Comments


bottom of page